Kann man probeweise eine Gruppenstunde besuchen, ohne direkt Mitglied werden zu müssen?

Die ersten Gruppenstunden könnt ihr euch einfach so anschauen. Schaut einfach nach, welche Gruppe vom Alter her die richtige für euch ist und kommt vorbei. Oder besser noch: Meldet euch vorher kurz bei der Gruppenleitung, damit sie Bescheid weiß. Wir freuen uns schon auf euch!

Da wir viel draußen unterwegs sind, bitten wir euch, wetterfeste Kleidung anzuziehen, die auch mal dreckig werden darf!

Ab wann kann man bei euch mitmachen?

Die Gruppenstunden unserer Meute Piranha sind ab 6 Jahre. Ihr könnt aber auch später noch Pfadfinder*in werden. Schaut doch einfach mal, welche Gruppe vom Alter her die richtige für euch ist.

Wie kann mein Kind vom “pfadfinden” profitieren?

Unser Motto: “Learning by doing” (Lernen durch tun) ist das Prinzip des Lernens durch eigenes Handeln, Erleben und Entdecken.

Pfadfinderin bzw. Pfadfinder zu sein heisst für uns, in der Gemeinschaft etwas zu erleben. Durch Ausprobieren lernen wir, neue Wege zu gehen und unsere Gewohnheiten zu überprüfen.

Mehr dazu erfahrt ihr auf unserer Seite Ausprobieren und Lernen.

Warum tragen die Pfadfinder Kluft?

Mit der Kluft muss sich niemand ausgegrenzt fühlen, nur weil er nicht die neusten Marken trägt. Alle haben eine gemeinsame Kleidung und treten so als Teil einer Gemeinschaft auf. Die auffällige Kluft ist Türöffner bei der Schlafplatzsuche auf Fahrt und manchmal kommt es durch sie zu spontanen Einladungen und Begegnungen.

Wer sind die Gruppenleiter und sind diese ausgebildet?

Wir, der Stammesrat, bestehen aus dem Vorstand und den Gruppenleitern. Wir haben alle unterschiedliche Aufgaben im Stamm. U.a. sind wir Gruppenleitung der verschiedenen Gruppen, Stammeführung, Schatzmeister*in, Küchenteam, Lager- und Fahrtenplanungsteam und für die Materialpflege oder die Instanthaltung der Website zuständig.

Unser Ausbildungssystem wird stetig überarbeitet und an den Kursen und Angeboten nehmen regelmäßig Mitglieder von uns teil.

Für uns Gruppenleiter*innen und Stammesführer*innen ist Pfadfinden auch ein Hobby, wir machen dies ehrenamtlich und bekommen für unsere Arbeit kein Geld! Deshalb bitten wir euch uns Bescheid zu geben, wenn ihr mit einer Situation gerade unglücklich seid, es Fragen oder Probleme gibt oder wir euch sonst irgendwie helfen können.

Was sind die Pfadfinderregeln und das Pfadfinderversprechen?

  • Ich will hilfsbereit und rücksichtsvoll sein
  • Ich will den Anderen achten
  • Ich will zur Freundschaft aller Pfadfinderinnen und Pfadfinder beitragen
  • Ich will aufrichtig und zuverlässig sein
  • Ich will kritisch sein und Verantwortung übernehmen
  • Ich will Schwierigkeiten nicht ausweichen
  • Ich will die Natur kennen lernen und helfen sie zu erhalten
  • Ich will mich beherrschen
  • Ich will dem Frieden dienen und mich für die Gemeinschaft einsetzen, in der ich lebe

Ich will nach den Regeln der Pfadfinderinnen und mit euch leben.

Darf man ein Taschenmesser (Opinel) mit zu den Pfadfindern nehmen?

Generell ja.

Dennoch lassen wir uns die Möglichkeit offen, jederzeit, bei wiederholten unsachgemäßen Umgang mit dem Messer, die Mitnahme (zeitweise) zu untersagen.

Wir möchten euch bitten, das neue Wölflinge, nur Opinels mit abgerundeter Spitze mitbringen!

Gibt es eine Pädagogische Konzeption?

Ja, der BdP hat eine Pädagogische Konzeption.

Wie kann man die Pfadfinder fördern?

Wir freuen uns immer über Geldspenden. Mit ihnen können wir die Kosten für alle Teilnehmer, unabhängig von der finanziellen Situation der Familie, senken.

So ist es für uns möglich, ein großes Angebot mit vielen Lagern, Fahrten, Ausflüge und Erlebnisse anbieten.

Bankverbindung:

Stamm Konradstein Weilburg

Kreissparkasse Weilburg

DE24 5115 1919 0100 4448 84

Es kann nicht kommentiert werden.