Nach unserer erfolgreichen Singerunde, mit Geflüchteten Familien auf unserem Winterlager 2015, stand für uns eins fest: Diese erste Begegnung möchten wir gerne weiter ausbauen.

Doch die Zeit verging, bis wir uns schließlich, fast ein Jahr später, mit Vertreterinnen der Caritas zu einem Gespräch trafen. Die Caritas betreut die Geflüchteten in Weilburg.

Nun stand einer erfolgreichen Zusammenarbeit nichts mehr im Wege und wir planten die erste “Offene Gruppenstunde” zu der wir geflüchtete Kinder und Jugendliche aus Weilburg einladen wollten. Dies gestaltete sich aus verschiedenen Gründen leider recht schwierig, bis wir dann auf die Idee kamen, das ganze auf unserem Sommerfest zu veranstalten.

Gesagt getan. Die Caritas kümmerte sich um Flyer und Plakate, wir um Zuschüsse und Programm.

Kinoabend

Doch leider versagte schon Freitagabend der Laptop und unser Kinoabend mit dem passenden Film zum Wochenende, “Willkommen bei den Hartmanns”, fiel ins Wasser. Kurzerhand setzten wir uns raus ans Lagerfeuer, aßen Süßigkeiten und genossen den Abend.

#stammkonradsteinistbunt!

Am Samstagvormittag waren wir alle mega aufgeregt. Wir warteten gespannt, aber es kamen keine geflüchteten Kinder und Jugendliche …

Warum? Wusste niemand!

Und so mussten wir das Programm schnell über den Haufen werfen. Wir spielten neue und alte Spiele und bereiteten unser Grillen und die Singerunde vor.

Grillen mit Familie und Freunden

Am Abend kamen viele Eltern, Verwandte und befreundete Pfadfinder*innen. Wir grillten alle gemeinsam und im Anschluss gab es, draußen am Lagerfeuer, eine große Singerunde. Wir sangen bis tief in die Nacht. Am nächsten Morgen räumten wir noch völlig müde unser Stammesheim auf und machten uns auf den Heimweg.

Hier ein paar Bilder von unserem Wochenende:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.