Wie immer haben wir auch dieses Jahr mit einem Winterlager für alle Mitglieder unseres Stammes ab dem Sippenalter und einer großen Singerunde mit vielen Gästen beschlossen. Vom 16. bis 18. Dezember trafen wir uns dafür in unserer Hütte in Odersbach. In diesem jahr waren auch wieder mal einige Ältere mit von der Partie. 

Am Freitag wollten wir uns mit den aktiven RR und einigen Älteren zum RR-Abend treffen. Aufgrund einiger Krankheiten und Termine waren wir hierbei jedoch recht wenige Leute. Die für Pfadfinder sonst untypische Pizza durfte an diesem Abend traditionell trotzdem nicht fehlen. Als wir uns danach gerade gestärkt an den Aufbau des Schranks im Meutenraum machen wollen, kamen noch zwei ältere Konradsteiner zu Besuch. Damit wurde dann nichts mehr aus der geplanten Arbeit. Wir saßen lange zusammen und redeten über vergangene Aktionen des Stamms und den kontinuierliche Umbau der Hütte in den letzten Jahrzehnten.

 

Am nächsten Morgen kamen die Sippen Dachs und Feuervogel dazu und das Winterlager unter dem Motto “Unsere Hütte wird schöner” konnte beginnen. Es wurden einige Stühle bunt gestrichen, ein großes Stammeswappen gebaut, Fotoplakate der diesjährigen Aktionen (Rudelfahrt, Offene Gruppenstunde, Pfingstlager, Sommerfest, MOOT, 40-jähriges Bundesjubiläum, Bundesfahrt nach Polen, Stammesvollversammlung) erstellt und die Sippe Dachs gestaltete ihr Sippenwappen. Am Abend verliehen wir den neuen Sipplingen die Lilie. Damit ist die Sippe Dachs nun auch ganz offiziell Teil der “Pfadfinderstufe”.

 

Danach kamen auch schon die ersten Gäste aus befreundeten Stämmen. Auch einige ältere Konradsteiner kamen wieder zu Besuch und wir starteten mit einer gemütlichen Singerunde, die wieder einmal bis spät in die Nacht ging. Unsere Singerunden auf dem Winterlager ist schon immer etwas ganz besonderes. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass in diesem Jahr wieder einmal viele Ältere zu Besuch waren .

Am nächsten Morgen räumten wir nach einem Frühstück die Hütte auf, beendeten das letzte Lager für dieses Jahr und es ging wieder nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.